Mittwoch, 15. Mai 2013

Sie wird immer lauter...

... die gute Maschine! Das lässt mich leicht nervös werden. Die Unterfadenspule hat nervöse Zuckungen, der Faden reißt des öfteren und mir schwant nix gutes...

Aber man muss dazu sagen: Sie war drei Jahre ganz ganz tapfer. Als ich vor drei Jahren beschloss mir das nähen einfach selber beizubringen, lieh ich mir für Testzwecke die Maschine meiner Mutter. Eine sauteure, supertolle Maschine die schnurrte wie ein Kätzchen.

Dann merkte ich, das die Nähsucht (und vor allem Stoff-Sucht) mich total eingenommen hatte und ich gar nicht vom Maschinchen lassen konnte. Schnitte mussten her, reissverschlüsse in allen Farben und Längen, unterschiedlichste Garne, Velours und und und. Denn nix hasse ich mehr als loslegen zu wollen und die Materialien nicht zur Hand zu haben. Also stockte ich meinen Stoffvorrat nach und nach auf, ich bekam ein kleines eigenes Nähzimmerchen wo ich immer alles so lassen konnte, wie es gerade eben war und war glücklich.

Aber dann: Meine Mutter wollte gerne (verständlicherweise) ihr Maschinchen zurück.
Passenderweise gab es gerade bei Tch*bo Nähmaschinen von Singer und ich dachte für den Anfang wird die es bestimmt tun! Und das hat sie! Aber hallo! Ich schätze mal, das sie sich in den letzten drei Jahren durch jede Menge Stoff unterschiedlichster Dicke genäht hat, sie hat nie gemuckt obwohl sie nun wirklich kein Profi ist. Und: Sie lief beinahe täglich!

Mittlerweile ist es ein großes Nähzimmer, mit ner Menge Stoffvorrat, Schneidetisch, Overlock und Stickmaschine geworden und nun glaube ich, dass es langsam Zeit wird, sich nach einem anderen guten Stück umzuschauen. Weil man stelle sich vor, man will nähen und da geht nix mehr! Und dann sich beraten lassen, probenähen und somit WARTEN ist glaub ich millionenmal schlimmer, als wenn man beim nähen merkt, es fehlt ein Reissverschluss in bestimmter Länge oder ähnliches. (Und ich bin ungeduldig, seeeeehr ungeduldig!)

Also, wie gehe ich vor? Gibt es Empfehlungen? (Ich denke jeder hat sein Maschinchen und jede hat seine Vor- und Nachteile - trotzdem!) Ich brauche Euren Rat, eure Tipps!

Und bis dahin heißt es Daumen drücken, das die gute Dame unten im Nähzimmerchen durchhält!
 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen